9 Gründe für ein Informatikstudium

Zukunft gestalten
Die Informatik hilft bei der Lösung aktueller Probleme und ist Motor für Innovationen in zahlreichen Bereichen. Informatiker/-innen gestalten die Zukunft aktiv mit und befassen sich mit den Fragestellungen von morgen.

Die Welt neu erfinden
Informatiker/-innen haben die Möglichkeit, immer wieder neue Dinge zu entdecken, zu lernen und voranzutreiben. Langeweile ist unbekannt! Die Informatik entwickelt sich rasant und erfindet die Welt jeden Tag neu.

Informatik fordert und macht Spass
Informatik ist spannend, kreativ und anspruchsvoll. Sie ist sowohl Ingenieurs- als auch Grundlagenwissenschaft. Junge Menschen, die gerne Technologien bauen, fühlen sich im Studium genauso wohl wie jene, die eher mathematisch orientieret sind. Viele Tätigkeiten in der Informatik beinhalten beide Aspekte.

Ein Studium – unzählige Einsatzgebiete
Egal, wofür man sich interessiert – Stellen für Informatiker/-innen gibt es überall! Nicht nur im reinen IT Sektor. Sie öffnet die Tür zu fast allen Branchen – von der Elektronik über die Maschinenindustrie und die Energieerzeugung und  -verteilung bis zur Medizin und dem Finanzsektor. Der Traumjob ist jedem Informatiker, jeder Informatikerin garantiert!

Attraktive Berufsperspektiven
Auf Informatiker/-innen warten spannende Karrierewege. Die Einsatzmöglichkeiten sind breit und bieten viele Chancen. Informatiker/-innen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt, ihre Zukunftsperspektiven sind hervorragend – sowohl im Hinblick auf die Jobsicherheit als auch die Verdienstmöglichkeiten.

Sein eigener Chef sein
Informatiker/-innen sind prädestiniert, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Alleine oder im Team können Ideen, mit denen man sich im Studium, in der Freizeit oder in einem Unternehmen beschäftigte, weiterentwickelt und als Produkte oder Dienstleistungsen zur Marktreife gebracht werden.

Arbeiten über Fachgrenzen hinweg
Die Informatik hat praktisch alle Lebensbereiche erfasst. Sie ist fachübergreifend und integriert das Wissen verschiedenster Disziplinen. Es gehört zum Berufsalltag von Informatiker/-innen, mit Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammenzuarbeiten und gemeinsam Lösungen zu finden.

Auf der ganzen Welt zuhause
Die Sprache der Informatik ist global und kennt keine Grenzen. Informatiker/-innen sind deshalb auf der ganzen Welt einsetzbar und begehrte Fachkräfte. Die Chancen, im Ausland zu leben und zu arbeiten, sind ausgezeichnet.

Ohne Team geht nichts
Die Fragestellungen in der Informatik sind sehr komplex und werden üblicherweise in Teams gelöst. Soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit sind ebenso wichtig wie fachliches Know-how.