Praktikantin sein – Ein Erfahrungsbericht

Dieser Beitrag wurde am von in Begegnungen mit der Welt von morgen veröffentlicht. Schlagworte: .

Praktikum. Das bedeutet Kaffee holen. So zumindest das gängige Klischee.
Hier bei IT-dreamjobs bedeutet Praktikum etwas ganz anderes. Hier bedeutet Praktikum in erster Linie lernen und umsetzten. Seit meinem ersten Arbeitstag habe ich unheimlich viel gelernt und täglich kommen neue Erfahrungen hinzu. Praktikum bedeutet hier auch, selbstständig zu arbeiten und Herausforderungen anzunehmen. Über die vielen Freiheiten, die mir hier offen stehen, bin sehr froh, habe jedoch hin und wieder auch Probleme damit.
Die Grundeinstellung hier ist learning by doing, weswegen ich manchmal froh wäre über ein bisschen Schwimmhilfe. Jedoch finde ich so meinen eigenen Weg, die Dinge anzupacken.

Praktikum bedeutet Einblicke in eine Welt, die ich sonst mit Sicherheit nicht erhalten hätte.


Im Rahmen von IT-dreamjobs durfte ich schon viele Workshops, Meeting und Events besuchen, bei denen ich sehr viel für mein zukünftiges Leben mitgenommen habe. Langsam verstehe ich die Mechanismen der Arbeitswelt immer besser und sehe so viele Bereiche des Lebens mit ganz anderen Augen. Ich erkenne, wie viel Organisation und Administration notwendig ist, um einen Betrieb am laufen zu halten. Wie viel Zeit und Energie Entwickler in Projekte stecken, damit wir später mit wenigen Klicks zum Ziel kommen. Wie aufwendig Marketing ist. Und schliesslich wie wichtig die Nachwuchsförderung in der IT Branche ist.

Praktikum bedeutet ausserdem auch Begegnungen. Begegnungen hier bei der Firma, aus denen langsam aber sicher Freundschaften werden. Begegnungen mit Schülern und Lehrern, Entwicklern und Usern, mit CEOs und HR Mitarbeitern. Überall sammle ich Erfahrungen, die mich auch meine Zukunft mit anderen Augen sehen lassen. Je länger ich hier arbeite, desto sicherer bin ich mir, dass ich eines Tages etwas kreatives arbeiten möchte. Und dass ich schreiben möchte. Dieser Leidenschaft kann ich nämlich hier zur Genüge nachgehen. Über alle meine Begegnungen und Erfahrungen darf ich berichten, was mir sehr Spass macht. Ausserdem darf ich auch hier kreativ mitarbeiten. Das ausdenken und realisieren von Projekten für die Kampagne ist auch Teil meines Praktikums, der Teil, der am meisten Herausforderungen, aber auch Freude bereitet.

Praktikum ist also nicht Kaffee holen (obwohl auch das mal vorkommen kann). Praktikum heisst lernen und sehen, Herausforderungen annehmen, heisst Erfahrungen mitnehmen für die Zukunft und Projekte gestalten im Hier und Jetzt.

IMG_6086

Mein Arbeitsplatz, an dem ich schreibe, telefoniere und grüble.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.