Berufsbild Mediamatiker/-in EFZ

Mediamatikerinnen und Mediamatiker EFZ sind Fachleute im Media-Umfeld. Sie verfügen über Wissen in Multimedia, Design, Marketing, Informatik und Administration. Sie gestalten und pflegen Websites und Intranet, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und betreuen Veranstaltungen. Mediamatiker/-innen gestalten und produzieren Inhalte für allen verfügbaren Medien. Sie aktualisieren zum Beispiel die Homepage von Unternehmen mit Bildern, Filmen, Musik und Sprache, wobei sie diese auch gleich selber aufnehmen und aufbereiten. Sie wirken auch im Informatik-Support mit, fertigen Präsentationen und Dokumentationen an und sind in der Administration und Betriebswirtschaft tätig.

Dank ihrer breiten Ausbildung, ihrer Kreativität und ihren Sprachkenntnissen in Deutsch, Englisch und einer weiteren Landessprache finden sie Stellen in allen Wirtschaftszweigen. Sie können im Multimedia-Management, in der Kommunikation, im Verkauf oder Marketing ihren Platz finden oder sich in diesen Bereichen weiterbilden. Mediamatiker/-innen werden in Zukunft immer wichtiger. Durch das Verschmelzen von Telefonie, Computertechnik und Video- und Audiotechnik zeichnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten ab. Das macht den Beruf spannend und bringt gute Chancen für eine sehr gute Karriere.

 

Zukunft Mediamatiker/-in EFZ

Mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Mediamatiker/-in stehen Dir überdurchschnittlich viele Wege offen. Mediamatiker/-innen werden in Zukunft immer wichtiger. Dank der breiten Ausbildung findest Du Stellen in allen Wirtschaftszweigen. Du kannst im Multimedia-Management, in der Kommunikation, im Verkauf oder im Marketing Deinen Platz finden.

Es eröffnen sich auch vielfältige Weiterbilungsmöglichkeinten. Hier nur zwei Beispiele:

  • Mediamatiker/-in mit eidgenössischem Fachausweis
  • Eidgenössisch diplomierter Web Project Manager

Es sind aber auch viele andere Spezialisierungen möglich. Du kannst Dich z.B. im Marketing vertiefen oder generell im Bereich Betriebswirtschaft.

Wenn Du zudem die Berufsmaturität abgeschlossen hast, kannst Du an einer Fachhochschule studieren.