Eidgenössisches Diplom

Höhere Fachprüfung
Wer eine Höhere Fachprüfung (HFP) abgelegt hat, erhält ein eidgenössisches Diplom. Mit der Höheren Fachprüfung bist du in der Lage, komplexe Informatik-Projekte zu leiten und Prozesse weiterzuentwickeln. Als Informatiker/-in führst du erfolgreich grössere Teams und ganze Abteilungen. Dazu wird in der Ausbildung der Schwerpunkt auf Strategie, Innovation und Führung gelegt.

Voraussetzungen
Höhere Fachprüfungen bauen meist auf der Berufsprüfung und zusätzlicher Berufspraxis auf. Vorbereitungskurse sind für die Zulassung zur Prüfung in der Regel nicht vorgeschrieben, in der Praxis jedoch unumgänglich. In der Prüfungsordnung und der Wegleitung sind die verschiedenen Zulassungsbedingungen festgehalten. Nähere Informationen findest du auf der Website.

Voraussetzung für die Höhere Fachprüfung Informatik

  • Eidg. Fachausweis in Informatik und mindestens 4 Jahre Berufspraxis in der Informatik oder
  • über einen eidgenössischen Fachausweis verfügt und bis zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens 6 Jahre Berufspraxis in der Informatik nachweisen kann. oder
  • über ein Eidgenössisches Diplom einer höheren Fachprüfung, einen Abschluss einer höheren Fachschule, einer Fachhochschule oder einer Hochschule verfügt und bis zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens 2 Jahre Berufspraxis in der Informatik nachweisen kann